Herbstcamping mit Kindern

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Campen im goldenen Herbst

Für Campingbegeisterte und diejenigen, die einen festen Platz auf einem Campingplatz besitzen, ist sicherlich klar wohin der nächste Urlaub im Herbst geht. Nämlich meist auf den Dauerplatz. Doch warum nicht auch ohne Stammplatz den Herbsturlaub auf dem Campingplatz verbringen? Das ist gerade aufgrund der Kürze der Herbstferien in den Schulen ganz praktisch. Außerdem darf man nicht vergessen, dass ein Urlaub auf dem Campingplatz für die Kids Abenteuer bedeutet. Freunde sind schnell gefunden und macht man sich die Mühe den Ort für den Urlaub vorher gründlich auszuwählen, kommt auch in der kühleren Jahreszeit garantiert keine Langeweile auf.

Wo führt der Herbsturlaub hin?

Der Sonne entgegen

Bevor man sich also entscheidet, die Herbstferien auf einem Campingplatz zu verbringen gilt die Frage zu klären, wohin es gehen soll. Bei einem kurzen Ausflug eignen sich Deutschland, Holland oder andere Nachbarländer bestens. Doch es gilt zu bedenken, dass die dritte Jahreszeit im Jahr gern von Regen und Stürmen begleitet wird. Das Problem kann aber mit der Wahl des Urlaubsortes ebenfalls umgangen werden. Deshalb bietet sich als Campingort natürlich gut ein südlicher gelegenes Land perfekt an. So kann man noch einmal Sonne tanken und die Kidz können unbeschwert im Freien toben und die Umgebung erkunden.

Kinder trotzdem schlechtem Wetter
Kinder trotzdem schlechtem Wetter

Herbsturlaub in Deutschland

Auch in Deutschland lässt sich im Herbst Urlaub machen. Die Temperaturen lassen dies ja problemlos zu. Problematisch wird´s eher mit Regen. Natürlich kann man nun sagen, dass kein Wetter schlecht ist, sondern nur die Kleidung. Da können wir zustimmen. Trotzdem wird den Jungen und Mädchen schnell mal langweilig, wenn das Wetter so richtig öde ist. In jedem Fall sollten sich im Umkreis des Campingplatzes genügend Aktivitäten als Alternative zum Campen wahrnehmen lassen.

Freizeitaktivitäten beim Camping

Angebote bei Schmuddelwetter

Hat man sich entschieden, dass der Herbsturlaub zum Campen genutzt werden soll und die Wahl des Urlaubsortes und Campingplatzes fiel doch auf Deutschland, Holland oder ähnliches, empfehlen wir  vorab mehr über die Umgebung in Erfahrung zu bringen. Da beim Herbstcamping schon mal das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen kann, raten wir Eltern, immer eine Auswahl an Freizeitangeboten während dem Herbstcamping in petto haben, die unabhängig vom Wetter wahrgenommen werden können. Denn das verhindert Frust und Langeweile bei den Kidz, wenn das Wetter sonst die Stimmung vermiest.

Herbstcamping ist abwechslungsreich

Kein Urlaub verspricht Erholung, wenn die Kids unruhig und gelangweilt sind. Wählt man den Ort aber so aus, dass Indoor-Spielplätze, Spaßbäder und ähnliche Freizeitangebote nicht weit entfernt sind, kann man die tristen Herbsttage perfekt nutzen. Natur in der Nähe ist sicherlich ebenfalls ein Pluspunkt. Wandern und Spielen kann man mit der passenden Kleidung tatsächlich auch im Früh- sowie Spätherbst. All das bedacht, verbringt man sicher einen entspannten und allemal spannenden Urlaub auf einem Campingplatz. Schließlich ist beim Campen ohnehin einfach Abwechslung angesagt.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment